top of page

Unsere Zucht

Die Zucht

Eine gute Züchterin

Eine gute Züchterin, verkauft ihre Welpen nachweislich mehrfach entwurmt , gechipt, mit Impfpass und Ahnennachweis. Die Elterntiere sind gut überlegt ausgesucht, sie sind auf Rassetypische Krankheiten untersucht und frei von diesen. In dem Haus aufgezogene Welpen kennen Alltagsgeräusche, sie sind mit Familienmitgliedern (Kindern) und Mitbewohnern, wie z.B. Katzen vertraut. Diese Welpen sitzen nicht in der Ecke, zitternd, dreckig und darauf wartend, gerettet zu werden. Ein gesunder und gut geprägter Welpe nimmt seine Umgebung mit offenen Augen war. Er erkundet alles um sich herum, auch die neue Familie, die sich vorstellt, um ihn kennen zu lernen. So ein kleiner Wonneproppen hat Spaß im Gras zu toben und sich in frisch gewaschenen Körbchen zu wälzen, denn so wie wir, gern in ein frisch gewaschenes und bezogenes Bett kriechen, so freut sich auch ein kleiner Welpe über ein warmes frisches Bettchen.

Schwarze Schafe

Es gibt wahrlich viele schwarze Schafe unter den Züchtern. Erstes Warnsignal: Sie sollten immer herzlich willkommen sein, denn eine Züchterin, die ihre Zucht sauber betreibt hat immer offene Türen, um Sie zu empfangen. Wir züchten mit Paragraph 11 nach Absatz 1 Tierschutzgesetzt, haben oft Tiere vom leitenden Veterenärsamt und beherbergen auch Tiere für sie.

Unsere Züchtungen

Was mir noch wichtig ist ... 

Ich lebe nicht von der Hundezucht. Das ist auch kaum möglich, wenn man aus Leidenschaft züchtet. Ich habe gelernt, meinem Bauchgefühl zu vertrauen, da es mir wirklich wichtig, ist, dass die Welpen ein gutes und fürsorgliches Zuhause finden. Genau wie Sie als Käufer, habe daher auch ich als Züchterin das Recht NEIN zu sagen, wenn für mich etwas gegen den Kauf spricht. 

Die Chemie sollte stimmen und alles genauestens durchdacht und besprochen werden. Wir lieben unsere Tiere und ziehen sie mit sehr viel Zeitaufwand auf. Die Zuchtkostet ausserdem viel Geld, denn gutes Futter, der Tierarzt (tierärztliche Gesundheitsauswertungen) Entwurmungen, Impfungen und Chippen, die Gebühr zur Ausstellung, das Zuchttauglichschreiben und den Hund als Senior zu halten, wenn er nicht mehr in der Zucht eingesetzt wird, hat seinen Preis. Und so  hat auch "guter Hund" seinen Preis.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, es ist sehr selten vorgekommen, dass ein Kauf von meiner Seite nicht zustande kam. Wer sich vorher mit der Rasse beschäftigt hat und eine artgerechte und entsprechende Haltung gewährleisten kann, braucht sich um eine Zustimmung zu einem Welpen in der Regel keine Gedanken zu machen machen.

Danke für Ihr Verständnis! 

Sophie

WhatsApp Image 2023-06-20 at 22.23.41.jpeg

Unsere Welpen

Nicht die Anschaffungskosten, sondern die Frage, ob für die Haltung die nötige Zeit und auch Unterbringungsmöglichkeiten vorhanden sind, ist entscheidend. Vor allem ist die Liebe zur Rasse und zum Hund Voraussetzung.

Nichts ist schlimmer für dieses Lebewesen, wenn es nach kurzer Zeit wieder in fremde Hände wandert, weil man festgestellt hat, dass man sich eigentlich doch keinen Hund hätte anschaffen sollen.
 

Unsere aktuellen Würfe und weitere Informationen haben wir hier zusammengefasst. 

WhatsApp Image 2022-11-20 at 07.42.32(1).jpeg
WhatsApp Image 2023-06-02 at 08.23.55.jpeg

Rassespezifische Erkrankungen
des Goldendoodle

Beide Elterntiere sowie Großeltern und Urgroßeltern sind gesund und auf Erberkrankungen getestet, frei von Allergien und typischen Erkrankungen. 

 

In der Regel handelt es sich beim Goldendoodle um einen vergleichsweise robusten Vierbeiner. Ein Hybrid ist weniger anfällig als Rassehunde. Dennoch kann auch dieses Tier eine genetische Veranlagung bestimmter Krankheiten aufweisen. Oftmals entstehen Augenprobleme in Form von Retinaatrophie oder Katarakt. Aufgrund seiner Größe kann sich auch eine Hüftgelenksdysplasie entwickeln, die mit Bewegungseinschränkungen einhergeht.

bottom of page